Soziale Frage


Soziale Frage
Frage nach ausgewogenen Verhältnissen zwischen verschiedenen wirtschaftlichen Berufsgruppen (z.B. Agrar-, Handwerker-, Arbeiterfrage). Im 19. (und 20.) Jh. galt als S.F. die Integration der „neuzeitlich entstandenen“ Arbeiterklasse in ein geordnetes Gesamtsystem und die Bekämpfung der ökonomischen Verelendung breiter Bevölkerungsschichten; auch heute gilt z.T. dies als Anliegen der  Sozialpolitik (bes. Institution und Qualität des freien Arbeitsvertrages). Das Problem einer sozial schwachen Arbeiterklasse erscheint nach heutiger Meinung allerdings als nicht mehr gegeben (u.a. wegen der staatlich geschützten Entstehung von Interessenverbänden, Gewerkschaften und Parteien); andere soziale Schichten sind dagegen notleidend geworden oder gefährdet (z.B. allein stehende Mütter, alte Menschen, behinderte Menschen; sog. neue S.F.).

Lexikon der Economics. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Soziale Frage — Soziale Frage, s. Sozial und Arbeiterfrage …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Soziale Frage — Soziale Frage, Arbeiterfrage, s. Arbeiter …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Soziale Frage — Der Begriff Soziale Frage bezeichnet die Auseinandersetzung mit den sozialen Missständen, die mit der Industriellen Revolution einhergingen[1], das heißt mit dem Übergang von der Agrar zur sich urbanisierenden Industriegesellschaft auftraten. In… …   Deutsch Wikipedia

  • soziale Frage — I soziale Frage,   schlagwortartige, im 19. Jahrhundert geprägte Bezeichnung im weiteren Sinn für tief greifende Strukturmängel der Gesellschaft, bei benachteiligten Schichten Ursache politischer Unzufriedenheit, auslösendes Element… …   Universal-Lexikon

  • soziale Frage: Ein Problem des 19. Jahrhunderts —   Soziale Frage ist ein Ausdruck, der seine Blütezeit in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts erlebte und damals ein europäischer Begriff war. Es gab zu dieser Zeit eine internationale Debatte zur sozialen Frage, nämlich zu Armut, sozialer… …   Universal-Lexikon

  • Neue soziale Frage — Der Begriff Neue Soziale Frage wurde von Heiner Geißler 1975 in die politische Diskussion eingebracht. Mit dem Begriff wurde auf das in den 1970er Jahren neu entstandene Phänomen der Arbeitslosigkeit auf bleibend hohem Niveau sowie die Situation… …   Deutsch Wikipedia

  • Christentum und soziale Frage: Die gesellschaftliche Verantwortung der Kirchen —   Die Heftigkeit, mit der sich Marx gegen die Religion und die Kirche als ihrer historischen Gestalt wandte, war darin begründet, dass Religion in seinen Augen den gesellschaftlichen Status quo zementierte. Lange Zeit schienen sie die elende… …   Universal-Lexikon

  • katholische Reaktionen auf die soziale Frage: »Nach Neuerungen begierig« —   Im »Syllabus errorum«, einer zusammen mit der Enzyklika »Quanta cura« verschickten Auflistung, zeigte Papst Pius IX. 1864 die »wichtigsten Irrtümer unserer Epoche« auf, brandmarkte und verdammte sie. Unter sein Verdikt fielen sowohl… …   Universal-Lexikon

  • Frühsozialisten: Die soziale Frage —   Um die Wende zum 19. Jahrhundert entstanden gerade in den wirtschaftlich fortgeschritteneren Ländern Europas gesellschaftliche Spannungen, die neue Sozialtheorien herausforderten. Der Einsatz von Maschinen vor allem in der Weberei und Spinnerei …   Universal-Lexikon

  • Soziale Gerechtigkeit — bezeichnet ein Leitbild einer Gemeinschaft, in der die Verteilung ihrer Güter den – von verschiedenen politischen Denkschulen unterschiedlich verstandenen – vorherrschenden ethischen Prinzipien dieser Gemeinschaft entspricht. Gerechtigkeit ist… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.